Bradstone Blumentrog Trio aufbauen

Blumentrog in Rekordzeit bauen.
Freistehende Blumentröge sind eine wunderbare Möglichkeit, im Garten individuelle Akzente zu setzen – dekorativ und praktisch zugleich sind hier Kreativlösungen aus Betonstein.

Mit dem Bradstone Blumentrog Trio geht der Selbstaufbau solcher Kreativlösungen nun leicht von der Hand. Einzige Voraussetzung ist ein befestigter Untergrund. Den Rest erklären wir Ihnen hier per Video und übersichtlich in nur 20 Schritten.

Der Vorteil: Mit dem Paket Bradstone Blumentrog Trio zum Selbstaufbau liefern wir einen kompletten Steinsatz für einen frei stehenden, dreifach gestaffelten Blumentrog.

 

Video - Bradstone Blumentrog Trio aufbauen

 Falls das Video nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

 

1. Position ausmessen

Wählen Sie einen geeigneten Untergrund wie eine Terrasse oder einen gepflasterten Gartenplatz und vermessen Sie die Fläche. Die gewünschte Position für den Bradstone Blumentrog Trio wird festgelegt, der Mittelpunkt des Haupttroges exakt eingemessen und z.B. mit einem Pflasterstein markiert. Von diesem Bezugspunkt aus werden nun die Konturen für den Blumentrog festgelegt. Machen Sie die Eckpunkte ebenfalls durch Markierungen sichtbar. Bei der folgenden Verlegung ist darauf zu achten, dass alle Betonsteine mit der Dekorseite nach außen zeigen.

2. Erste Reihe des Blumentrogs mauern

Von nun an folgt die Konstruktion dem Baukastenprinzip, denn die z-förmigen Madoc-Blöcke lassen sich jeweils zu geschlossenen Reihen mauern. Dort, wo der erste Stein liegen soll, wird großzügig Semmelrock Abdichtkleber in zwei Bahnen über den Untergrund gezogen. Setzen Sie den Stein auf, drücken Sie ihn aber noch nicht fest. Schritt für Schritt werden nun der Untergrund sowie die Auflagefläche des jeweils vorhergehenden Steins mit zwei Bahnen Kleber versehen und die weiteren Steine eingesetzt, bis ein Rechteck aus sechs Blöcken entstanden ist. Um den letzten Stein zu verlegen, muss der erste noch einmal angehoben werden. Danach werden alle Blöcke fest angedrückt.

3. Weitere Reihen des Blumentrogs selber bauen

Verlegen Sie die zweite Reihe nach demselben Prinzip wie die erste. Der erforderliche Versatz ergibt sich automatisch durch die Form der Madoc-Blöcke. Tragen Sie den Abdichtkleber wiederum in zwei Bahnen auf den Steinen der ersten Reihe auf und vergessen Sie auch nicht die Aufleger an den Blöcken. Um den letzten Block einzusetzen, muss auch hier der erste noch einmal angehoben werden. Dann wird die zweite Reihe festgedrückt. Die Verlegung der dritten Reihe erfolgt nur noch halbseitig mit vier Steinen. Der letzte Stein wird mittig querend über dem Haupttrog platziert und trennt diesen in zwei Hälften.

4. Trio herstellen

Zwei Tröge sind bereits erstellt, der dritte wird nun außenseitig angeschlossen. Messen Sie an der dafür vorgesehenen Längsseite des Haupttrogs den Mittelpunkt und von hier die Breite des dritten Troges in Länge eines Madoc Z-Blocks ein. Versehen Sie einen der beiden Ansatzpunkte mit einem der zwei im Paket mitgelieferten Füllblöcke und verkleben Sie diesen mit dem Untergrund. Von hier aus lassen sich nun auch die letzten drei Blöcke mauern, um den dritten Trog zu bilden. Die Auflage des letzten Steins wird mit dem anderen Füllblock geschlossen.

5. Abdeckplatten anbringen

Das Mauerwerk ist nun noch nach oben hin mit Abdeckplatten abzuschließen. Legen Sie den obersten Trog mit vier Abdeckplatten aus. Achten Sie darauf, nicht Fuge auf Fuge zu verlegen. Für die anderen zwei Tröge muss die jeweils letzte Abdeckplatte zugeschnitten werden. Legen Sie also zunächst mit ganzen Platten aus, bis nur noch eine Restlänge offen liegt. Übertragen Sie dieses Maß auf die letzte Platte und zerschneiden Sie diese mit einer Steinschneidemaschine oder einem Seitenschneider inkl. Diamantblatt. Abschließend können Sie alle vorhandenen Abdeckplatten mit dem Mauerwerk auf die bekannte Art verkleben.

6. Abschlussarbeiten

Um jederzeit sicherzustellen, dass sich kein Regenwasser in den Trog staut, bietet es sich an, innerhalb jedes der drei Tröge einen Pflasterstein aus dem Untergrund zu entfernen. Im Falle von soliden Bodenplatten sollten vorsorglich kleine Abflusslöcher in diese hineingetrieben werden. Damit ist der Bradstone Blumentrog Trio fertig errichtet. Bevor jedoch Blumenerde in die Blumentröge gefüllt wird, wird empfohlen die einzelnen Tröge mit einer passend zugeschnittenen Noppenfolie auszulegen. Die Noppen weisen dabei zwingend in Richtung des Mauerwerks.

Fertig ist Ihr Bradstone Blumentrog! Eine etwas ausführlichere Anleitung den Blumentrog selber zu bauen finden Sie auf diybook. Zudem zeigt die Anleitung Gartenplatz pflastern die Herstellung der darunterliegenden Pflasterfläche.